Form vorbereiten:
Den Docht in die Form einfädeln und unten mit etwas Knetmasse fixieren. Den Docht dann in die Form spannen und zentriert mit Hilfe eines Holzstäbchens fixieren.

Wachs schmelzen:
Das Wachs in einem Topf im Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen. Soll die Kerze farbig werden, kann gleich die Kerzenfarbe hinzugefügt werden. Duft wird erst zugegeben, sobald das Wachs flüssig ist.
Nun Mit einem Schneebesen oder Holzstab gut rühren.
Hier haben wir reines Stearin benutzt das in der Form gegossen eine leicht gemusterte Oberfläche gibt, im Glas gegossen einen interessanten kristallinen Effekt.

Giessen:
Nun wir das flüssige Wachs in die Form gegossen.

Weiterverarbeiten:
Nun das Wachs abkühlen lassen.
Eventuell ist noch ein Nachgießen erforderlich.
Soll die Kerze eine strukturierte Oberfläche haben, wird die Form noch in den Kühlschrank oder Gefrierschrank gestellt. Für eine glatte Oberfläche das Wachs bei Zimmertemperatur erstarren lassen.
Im Hintergrund die Pillarform mit ungefärbtem Stearin, vorne links die Kegelform mit Stearin eingefärbt in grün und blau (jeweils ca. 1g), rechts die Pyramidenform mit eingefärbtem Stearin in blau (ca. 2g)

Die fertige Kerze
Nach dem Erkalten die Kerzen aus der Form lösen.

 

Bebilderte Anleitung als PDF